Analyse, Beratung & Training – Zentrum in Zusammenarbeit mit der LMU München

Projekt mit der Landeshauptstadt München gestartet

Münchener Menschen im Blick

01.07.2020


Das „Den Menschen im Blick“-Team hat sich mit der Landeshauptstadt München, vertreten durch die Fachstelle für Demokratie, darauf verständigt, das Konzept „Münchener Menschen im Blick“ zu entwickeln. Das bereits vorliegende „Den Menschen im Blick“-Konzept wird weiterentwickelt, indem es an die Besonderheiten und Bedarfe der Landeshauptstadt angepasst wird. Ziel ist es, die Landeshauptstadt München dabei zu unterstützen, die eigenen rassismuskritischen und diskriminierungssensiblen Kompetenzen und Strukturen weiterzuentwickeln und damit München als Stadt der Vielfalt zu stärken.

Hintergrund: Dr. Britta Schellenberg hat mit einem Team am Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) und in Zusammenarbeit mit einem Fachbeirat aus Wissenschaft, Bildungspraxis und diversen Institutionen das Trainingskonzept „Den Menschen im Blick – Kompetenzen gegen Rassismus und Diskriminierung in Beruf & Alltag“ entwickelt. Das Training führt in fachliche und pädagogische Grundlagen ein und umfasst praktische Übungen und Schlaglichter, in denen fachliche Hintergründe beleuchtet werden. Es ist im Frühjahr 2020 beim Wochenschau Verlag erschienen. Kern des Projektes ist ein Konzept – bestehend aus Grundlagen und praktischen Materialien – das Führungskräfte und Mitarbeitende befähigt, souverän und professionell mit allen Menschen (z. B. Beschäftigten, Klient*innen) in einer zunehmend diversen Gesellschaft umzugehen und sie fit zu machen für einen sicheren Umgang mit rassistischen und anderen menschenfeindlichen Orientierungen. Dafür werden neben Inhalten der Personalentwicklung auch Aspekte der Organisationsentwicklung reflektiert.


Zurück zur Übersicht

Und nur durch gegenseitigen Respekt können wir unsere Zukunft auf den Prinzipien der Freiheit, Gerechtigkeit und Sicherheit aufbauen. Dazu gehört, dass wir es als unsere religiöse, menschliche und nationale Aufgabe betrachten, in gegenseitiger Achtung gemeinsam gegen antidemokratische Entwicklungen, gegen mangelnde Bildung, moralische Wertelosigkeit, Rassismus, Intoleranz, Gewalt, Extremismus, Hass gegen Juden, Christen oder Muslime vorgehen. Wenn nicht wir, wer sonst!?

Dr. Benjamin Idriz, Islamische Gemeinde Penzberg e.V., über das Projekt DEN MENSCHEN IM BLICK