Analyse, Beratung und Training – in Zusammenarbeit mit der LMU München

Fachbeirat

Unser Fachbeirat begleitet die Entwicklungs- und erste Umsetzungsphase des Antidiskriminierungstrainings „Den Menschen im Blick" mit dem Schwerpunkt: Rassismus. Halbjährlich wird gemeinsam reflektiert, beraten und diskutiert. Darüber unterstützen einzelne Mitglieder des Fachbeirats die Entwicklung des Trainings und der Webseite individuell, etwa als Autor*innen oder Gesprächspartner*innen in Videoclips.

Aufgaben des Fachbeirats sind:

  • fachlich beraten

  • theoretische und pädagogisch-didaktische Inhalte diskutieren

  • Trainingsmodule reflektieren

  • aktuelle Anforderungen für rassismuskritische und diskriminierungssensible Trainings besprechen

  • an spezifischen Produkten mitarbeiten (z.B. an Übungen für das Training, Videoclips für die Webseite und an Trainingsimpulsen)

Mitglieder

  • Seda Başay-Yıldız, Fachanwältin für Strafrecht, Rechtsanwältin, NSU-Nebenklageanwältin beim Prozess am Oberlandesgericht München

  • Beatrice Cobbinah, Juristin sowie Trainerin, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Deutsches Institut für Menschenrechte (DIMR)

  • Chandra-Milena Danielzik, Politologin, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Deutsches Institut für Menschenrechte (DIMR)

  • Tahir Della, Promotor für Antirassismus, Vorstand, Initiative Schwarze Menschen in Deutschland Bund e.V. (ISD)

  • Dr. Janine Dieckmann, Psychologin, Referatsleitung Anti-Diskriminierung, Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ)

  • Brigitte Döcker, Diplom-Erziehungswissenschaftlerin, Vorstand, AWO Bundesverband e.V.

  • Prof. Dr. Viola Georgi, Professorin für Erziehungswissenschaften, Stiftung Universität Hildesheim und Leiterin des Zentrums für Bildungsintegration – Diversity und Demokratie in Migrationsgesellschaften

  • Dr. Miriam Heigl, Politologin, Leiterin, Fachstelle für Demokratie, Landeshauptstadt München

  • Nurten Karakaş, wissenschaftliche Angestellte, Stiftung Universität Hildesheim und Zentrum für Bildungsintegration – Diversity und Demokratie in Migrationsgesellschaften

  • Ulrich Kober, Theologe sowie Sozialwissenschaftler, Direktor, Programm Integration und Bildung, Bertelsmann Stiftung

  • Dr. Orkan Kösemen, Politikwissenschaftler, Senior Project Manager, Programm Integration und Bildung, Bertelsmann Stiftung

  • Robert Kusche, Politologe, Board-Mitglied des VBRG, Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt e.V. (VBRG e.V.)

  • Prof. Dr. Michael May, Professor für Didaktik der Politik, Zentrum für Rechtsextremismusforschung, Demokratiebildung und gesellschaftliche Integration KomRex, Friedrich-Schiller Universität Jena

  • Dr. Brigitte Mihok, Historikerin, Verwaltungsleiterin der Abteilung Migration, AWO Bundesverband e.V.

  • Janine Patz, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Politologin/Psychologien/Erziehungswissenschaftlerin, Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ) (zuvor KomRex, Universität Jena)

  • Prof. Dr. Albert Scherr, Professor für Soziologie, Pädagogische Hochschule Freiburg, Direktor Fachbereich Soziologie, Mitglied „Rat für Migration", „DFG-Netzwerk Flüchtlingsforschung" und „Netzwerk Rassismuskritische Migrationspädagogik Baden-Württemberg"

  • Léa Rei, Anja Spiegler und Christine Umpfenbach, Sozialwissenschaftlerin, Sozialpädagogin und Theaterregisseurin, BEFORE (Beratung und Unterstützung bei Diskriminierung, Rassismus und rechter Gewalt), München sowie Münchner Kammerspiele

  • Abdulkerim Şimşek, Sohn von NSU-Opfer Enver Simsek aus Nürnberg

In den zurückliegenden Jahren ist zunehmend deutlich geworden, dass Diskriminierung und Rassismus auch in gesellschaftlich zentralen Institutionen vorzufinden sind, nicht nur am rechten Rand (...). Deshalb besteht ein großer Bedarf an Materialen für die Aus-, Fort- und Weiterbildung in unterschiedlichen Berufsbereichen.

Prof. Albert Scherr, Pädagogische Hochschule Freiburg, über das Projekt DEN MENSCHEN IM BLICK