Den Menschen im Blick – Workshops, Schulungen und Beratung in Zusammenarbeit mit der LMU München

Stimmen im Netz


  • Amnesty International - Kampagne gegen Rassismus

    +

    Die Menschenrechtsorganisation stellt in einer Serie „Alltagsrassismus protokolliert" Videos und Texte vor. Unterschiedliche Menschen erzählen ihre persönliche Geschichte und berichten von ihren rassistischen Erfahrungen im Alltag und was diese für ihr Leben bedeuten.

    Website

  • Belltower news (früher netz-gegen-nazis) (ZVG)

    +

    Belltower news ist eine Plattform der Amadeu Antonio-Stiftung (NGO). Die Seite bietet zahlreiche Informationen mit Presseschau/ Lexikon und Artikeln rund um die Themen Rechtsextremismus, Facetten gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, Strategien und Argumentationsmustern. Es geht aber auch um digitale Gewalt und Kommunikationskultur.

    Website

  • blog zeit online (ZVG)

    +

    Wir müssen reden – über Nazis! Das ist das Thema dieses Blogs. Hier schreiben junge, engagierte Autoren aus allen Regionen Deutschlands über Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus. Schon 2007 hat ZEIT ONLINE dieses Watchblog gegründet. Lange bevor die derzeitige Welle rassistischer Gewalt losbrach.
    Dieser Blog will darauf aufmerksam machen und genauer hinschauen. Was passiert in der Szene? Wo ist sie besonders aktiv? Welche Strategien wenden die Rechtsextremen an? Warum haben sie Zulauf?
    Und was kann man gegen sie tun?

    Website

  • Datteltäter

    +


    Das Team besteht aus zwei Muslimen, einer Muslima und einem Christen, die gemeinsam kulturelle Klischees aufs Korn nehmen. Sie bespielen einen YouTube-Kanal, den „Datteltäter-Kanal". Ihre Filme sind gesellschaftskritisch, es geht um Islamisten und Rechtsradikale, AfD-Populisten oder auch um Flüchtlinge.

    Website

  • Germania

    +

    Soll die deutsche Gesellschaft durch die Augen von Menschen zeigen, die nicht hier geboren sind, aber zu diesem Land gehören.
    Dabei geht es nicht in erster Linie um eine politische Debatte, sondern um die Darstellung der Tatsache: In Deutschland leben schon lange Menschen aus verschiedenen Nationen und Kulturen. Für die Zuschauer soll deren Sichtweise einen Perspektivwechsel ermöglichen. Sie sollen die alltäglichen Riten und Orte, die man oft übersieht, wieder sichtbar machen und einen liebevollen, aber auch kritischen Blick auf dieses Land zeigen.

    Website

  • Kübra Gümüşay

    +

    Es gibt eine wachsende Zahl an Blogger*innen und Künstler*innen, die die offene Gesellschaft und die Akzeptanz von Vielfalt auch medial und journalistisch mitgestalten. Sie bringen sich kritisch und kreativ, humorvoll und künstlerisch in den aktuellen Diskurs ein. Ihre Beiträge regen oft zum Nachdenken an.
    Neben Kübra Gümüşay sind hier noch Mo Amusang, Naekubi und zu nennen.

    Kübra Gümüşay, Journalistin, Bloggerin, Netz-Aktivistin

    twitter channel
    https://twitter.com/kuebra?lang=de

    Mo Asumang, Moderatorin und Journalistin

    Mo und die Arier
    https://youtu.be/VCeTb0Blkcw

    Naekubi, Texterin, Bloggerin und Autorin sie schrieb bis 2015 über Rassismus, (Pop-)Kultur, Gesellschaft und Feminismus aus asiatisch-deutscher Sicht
    https://www.dangerbananas.de/

    Sophie Sumburane #Wirsindhier ist Bloggerin
    Sammlung von Menschen und ihren Geschichten. Gegen Rechts. Für Menschlichkeit und Weltoffenheit. https://sophiesumburane.com/

    Website

  • Mediendienst Integration

    +

    Ist eine Informations-Plattform für Medienschaffende und seit November 2012 online. Hier finden Journalist*innen mit wenigen Klicks die wesentlichen Informationen zu den Themenfeldern Migration, Integration und Asyl in Deutschland.

    Der MEDIENDIENST INTEGRATION ist ein Projekt des „Rat für Migration e.V.", einem bundesweiten Zusammenschluss von Migrationsforscherinnen und -forschern. Er arbeitet unabhängig und will den Austausch zwischen Wissenschaft und Medien intensivieren.

    Website

  • MeTwo

    +

    Unter dem Hashtag #MeTwo hat der Student Ali Can auf Twitter eine Kampagne angestoßen, in der Migrant*innen über Diskriminierung und Rassismus in Deutschland berichten. Der Hashtag löst eine regelrechte Lawine persönlicher Erzählungen aus, in wenigen Tagen wurden bereits tausende Tweets abgesetzt.

    Website

  • Neue Deutsche Medienmacher

    +

    Ist ein bundesweiter unabhängiger Zusammenschluss von Journalist*innen mit und ohne Migrationsgeschichte. Neue deutsche Medienmacher arbeiten als feste und freie Journalist*innen, Kameraleute, Fotograf*innen und Autor*innen für Print, Online, TV, Hörfunk.
    Das Netzwerk versteht sich auch als Interessenvertretung für Medienschaffende mit Migrationsgeschichte und tritt für eine ausgewogene Berichterstattung ein, die das Einwanderungsland Deutschland adäquat darstellt.

    Website

  • no hate speech (NGO)

    +

    Diese Internetseiten bieten Informationen über Hate speech (Hassrede) im Netz und wie Sie diesen aktiv begegnen können. Hasskommentare verletzen Menschen, sie machen Menschen aus diesen Gründen: Rassismus, Hass auf homosexuelle Menschen, auf Geflüchtete, auf Minderheiten usw. Die Seiten unterstützen die digitale Zivilgesellschaft gegen Hate Speech und betreiben aktive Counter Speech (Gegenrede). Damit werden auch Gegennarrative geschaffen und zugänglich.

    Website