Den Menschen im Blick

Kompetenzen gegen Rassismus und Diskriminierung in Beruf & Alltag

Den Menschen im Blick – Workshops, Schulungen und Beratung in Zusammenarbeit mit der LMU München

Willkommen

Das Projekt Den Menschen im Blick – Kompetenzen gegen Rassismus und Diskriminierung in Beruf & Alltag reagiert auf den gewachsenen Bedarf in vielen Institutionen, Antworten auf aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen zu finden, Menschen vor Rassismus und Diskriminierung zu schützen und menschenfeindliche Aggression in die Schranken zu weisen.

Zentrales Ziel ist es, Grundlagen und praktische Materialien (Bausteine) für Führungskräfte, Mitarbeitende und Multiplikatorinnen bereitzustellen, die fit machen für das Leben und Arbeiten im 21. Jahrhundert. Ausgehend von Forschungsbefunden (Problemanalyse, Gute-Praxis-Sammlung), Praxiserfahrungen (Menschen & Geschichten, Stimmen aus Institutionen, Tipps) und institutionellen Bedarfen (Befragung) werden Fortbildungsmodule sowie Beratungstools (Module für Kompetenz) entwickelt und angeboten.

Die Mitglieder unseres Teams und Fachbeirats kommen aus Forschung und Bildungspraxis, von NGOs sowie von staatlichen und zivilgesellschaftlichen Institutionen (Wohlfahrtsverbände, Kirchen, Gewerkschaften, Verwaltungen und Polizei).

Neuerscheinung

Präsentation: Training Antidiskriminierung
Vorstellung der Publikation und Diskussion der Projektergebnisse am 18. November 2019 im Münchner Rathaus.

Aktuell

18.09.2020
18./19. September Train-The-Trainer Stadt Augsburg (erste Phase)
02.06.2020
28.04.2020
ZDF-info-Doku: Wurzeln der Gewalt – Rechter Terror in Deutschland
Mit Kommentaren von Dr. Britta Schellenberg
Wurzeln der Gewalt - Doku
23.04.2020
Interview mit Dr. Britta Schellenberg in der Bayerischen Staatszeitung: "Nun muss der Staat handeln!"
Die Gefahr von Rassismus und Rechtsterrorismus
Zum Interview

Video: Über das Projekt „Den Menschen im Blick“

Menschen & Geschichten

Was ist das, ein Sinto?

Als die Provokationen seiner Mitschüler immer öfter eskalieren, wird Sinto Janko Lauenberger für sieben Monate in ein „Spezial-Kinderheim“ gebracht. Das Mitglied in einer Band fordert, das Bewusstsein der Gesellschaft zu schärfen und Kinder bereits in der Schule mit solchen Themen zu konfrontieren.

Every day is Romaday (Romaday 2016), 16.03.2016


Das Besondere ist, dass das Projekt auch „das System im Blick“ hat, in dem sich die Menschen bewegen. Und so werden nicht nur Individuen kompetenter im Umgang mit Diskriminierung, sondern Teams, Abteilungen und im besten Fall ganze Organisationen.

Martin Becher, Bayerisches Bündnis für Toleranz – Demokratie und Menschenrechte schützen, über das Projekt DEN MENSCHEN IM BLICK